Zahnheilkunde

Die Zahnheilkunde wird in der Veterinärmedizin noch sehr unterschätzt. Wie auch bei uns Menschen ist es besonders wichtig, für eine perfekte Zahngesundheit zu sorgen. Wichtig ist, für eine gute Prophylaxe in Form von Zähneputzen zu sorgen, dies zeigen wir Ihnen gerne in der Praxis. Wenn Sie trotzdem Zahnstein auf den Zähnen Ihres Tieres feststellen, sollte zeitnah professionell gehandelt werden, damit sich die dadurch entstehenden Bakterien nicht in Kiefer und Organen ausbreiten. Studien zufolge weisen ca. 80 % aller Hunde und Katzen ab 3 bis 5 Jahren eine behandlungswürdige Parodontitis auf.

Zahnheilkunde

Zahnbelag und Zahnstein führen zur Entzündung und Rückbildung des Zahnfleisches und zur Parodontitis, es siedeln sich Bakterien auf dem Zahn und in den Zahntaschen an. Zum einen führen diese dazu, dass sie die elastischen Haltefäden des Zahnapparates angreifen und sich dadurch die Zähne lockern und zum anderen dringen sie bis zum Kieferknochen vor und verursachen unangenehme Entzündungen. Das Abschlucken der Bakterien hat zudem zur Folge, dass diese in die Blutbahn geraten und zum Beispiel Herz, Lunge, Niere und Leber schädigen können.
Um dies zu vermeiden bedarf es einer regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung und Prophylaxe, damit schwerwiegende Probleme gar nicht erst auftreten.

Auch Heimtiere leiden an Zahnproblemen, besonders an Zahnfehlstellungen.
Im Gegensatz zu unseren Zähnen und denen der Canivoren, wachsen die der Heimtiere ständig und schleifen sich durch das Kauen von zum Beispiel Heu und Ästen selbständig ab.
Leidet ihr Tier allerdings an einer Kieferfehlstellung, stehen die Zähne nicht mehr korrekt übereinander und bildet Zahnspitzen und -brücken an den Backenzähnen und die Schneidezähne wachsen unkontrolliert, sodass Ihr Nager schlussendlich nicht mehr fressen kann.

In unserer Praxis bieten wir folgende Leistungen an

  • Zahnreinigung
  • Zahnsanierung bei Hund, Katze und Heimtier mit vorheriger Statusermittlung via CT
  • Zahnaufbau – und erhaltung
  • FORL-Behandlung