Bonner Str. 271c
50968 Köln
Telefon: (0221) 34 13 00
Telefax: (0221) 37 31 91
Grundleistungen

Grundleistungen

Uns ist es wichtig, jeden Patienten als Individuum anzusehen. Kein Tier ist gleich, keine Krankheit ist gleich. Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und beantworten alle Ihre Fragen.

Folgende Grundleistungen werden unter anderem während unserer Sprechstundenzeiten angeboten:

Allgemeinuntersuchung

Zuerst führen wir bei jedem Tier, welches zu uns in die Praxis kommt, eine umfassende Allgemeinuntersuchung durch. Dazu zählt die Beurteilung des äußeren Gesamteindrucks, das Abhören von Herz und Lunge, das Abtasten des Abdomens und der Extremitäten, die Kontrolle der Ohren und das Begutachten der Maulhöhle und der Zähne. Nach Bedarf führen wir dann weitere Untersuchungen durch, dies entscheiden wir individuell mit Ihnen zusammen.

Welpencheck/Kittencheck

Der Welpencheck/Kittencheck umfasst die Allgemeinuntersuchung und zudem stehen wir Ihnen sehr gerne für alle Ihrer Fragen zur Verfügung. Gerne klären wir Sie über die benötigten Schutzimpfungen, Entwurmung und Entflohung und die Implantation eines Mikrochips auf. Zusätzlich geben wir Ihnen nützliche Tipps zur Eingewöhnung, Stubenreinheit und vieles mehr auf den Weg, damit sich das Zusammenleben mit Ihrem neuen Freund angenehm gestaltet.

Geriatrie/Altersvorsorge-Untersuchungen

Die älteren Hausgenossen bedürfen eines besonderen Augenmerks. Durch die entsprechende Vorsorge können Krankheiten erkannt oder beginnende Leiden gemildert werden.

Neben der Allgemeinuntersuchung führen wir bei Auffälligkeiten weiterführende Untersuchungen durch, zum Beispiel eine Blutuntersuchung, um die Funktionstüchtigkeit aller Organe abzuklären oder bei Verdacht auf einen Herzfehler einen Herzultraschall.

Schutzimpfungen

Die Notwendigkeit von Impfungen ist unbestritten, denn Fakt ist, dass die Impfung die wichtigste und erfolgreichste Maßnahme ist, den Ausbruch von diversen Infektionskrankheiten zu verhindern.
Je mehr unserer Haustiere geimpft sind, desto höher ist der Schutz des Einzelnen und stellt dadurch einen aktiven Beitrag zum Tierschutz dar.

Die Impfempfehlung für Ihr Tier wird in einem persönlichen Gespräch auf die individuelle Lebenssituation angepasst.

Mikrochip

Die Kennzeichnung eines Hundes oder einer Katze sind zwar nicht gesetzlich festgelegt (außer bei Hunden, die mindesten 40 cm hoch oder mindestens 20 kg schwer sind), ist aber trotzdem mehr als sinnvoll. So kann bei dem gechippten wiedergefundenen Tier durch Mitarbeiter in Tierheimen, bei der Polizei, der Feuerwehr und in Tierarztpraxen der Chip abgelesen und das Tier dem gemeldeten Besitzer zugeordnet und zurückgebracht werden. Falls Sie mit Ihrem Tier außerhalb von Deutschland verreisen wollen, muss es mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein.

Der Mikrochip wird mit Hilfe einer Applikationsspritze unter die Haut des Tieres implantiert. Die Nadel ist sehr scharf, deshalb ist die Implantation in der Regel schmerzfrei.
Nach der Implantation sollte Ihr Haustier beim Deutschen Haustierregister oder bei TASSO registriert werden, dies leiten wir gemeinsam mit Ihnen in die Wege. Die Registrierung ist kostenlos.

Hier können Sie sich über die zentralen Haustierregister informieren:

Sachkundenachweis

Laut § 11 Abs. 3 des Landeshundegesetztes NRW muss der Halter eines Hundes, welcher eine Widerristhöhe von mindestens 40 cm oder ein Körpergewicht von mindestens 20 kg erreicht, das Tier bei der entsprechenden Behörde (Stadt Köln) anmelden. Die Behörde verlangt, dass der Halter eine Sachkundebescheinigung erlangt und diese einreicht. Diesen Sachkundenachweis können Sie bei uns ablegen.

Bitte informieren Sie sich vorab auf folgender Seite und eignen sich die Lösungen der Fachfragen an:

Wenn Sie sich sicher fühlen, dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Zu diesem erhalten Sie einen Teil der Fragen und müssen sie ohne Hilfestellung beantworten. Danach werden Ihre Lösungen ausgewertet und Sie führen ein Abschlussgespräch mit einer unserer Sachkundebeauftragten.

Dr. Sabine Holland, Simone Dimmer und Nicole Reinartz besitzen die Berechtigung, den Sachkundenachweis abzunehmen und werden mit Ihnen das dafür notwendige Gespräch führen.