Bonner Str. 271c
50968 Köln
Telefon: (0221) 34 13 00
Telefax: (0221) 37 31 91
Augenheilkunde

Methoden

Die Symptome am Auge können sehr stark variieren. Die Augen können gerötet oder getrübt sein, es kann Augenausfluss auftreten, die Pupillen können unterschiedlich groß erscheinen, ein Auge kann „hervorstehen“ oder auch erblinden. Für Sie als Besitzer ist es häufig schwierig, den Grad der Erkrankung richtig einzuschätzen. Bei einer einfachen ungefährlichen Bindehautentzündung kann ein Auge zum Beispiel genauso gerötet sein wie bei einer schmerzhaften, unter Umständen zur Blindheit führenden Entzündung im Auge oder beim „grünen Star“ (zu hoher Druck im Auge). Daher ist es wichtig, bei einer Erkrankung des Auges möglichst bald einen Tierarzt/Tieraugenarzt zu Rate zu ziehen.
Zur Erkennung und Behandlung von Augenerkrankungen stehen in unserer Praxis verschiedene Augeninstrumente und Methoden zur Verfügung:

Spaltlampe

Durch die Spaltlampenuntersuchung können unterschiedliche Strukturen des Auges (Lider, Bindehaut, Hornhaut, vordere Augenkammer, Linse, Glaskörper) vergrößert dargestellt und untersucht werden.

Tonometer

Mit dem Tonometer wird der Augeninnendruck gemessen.

Direkte und indirekte Ophthalmoskopie

Mit Hilfe der Ophthalmoskopie kann die Netzhaut und der Sehnervenkopf untersucht werden.

Gonioskopie

Unter Zuhilfenahme der Gonioskopielinse kann der Kammerwinkel eingesehen und untersucht werden, was man sich besonders bei der Diagnostik des grünen Stars zu nutzen macht.

Schirmer Tränen Test

Mit diesem Test wird die Tränenmenge gemessen.

Vitalfärbungen

Mit speziellen Hornhautfärbetechniken, beispielsweise mit Fluoreszin, Bengalrosa oder Lissamingrün, können Hornhautdefekte besser dargestellt werden. Sie sind ebenfalls hilfreich für die Diagnostik beim „trockenen Auge“ (Keratokonjunktivitis sicca).

Tränenkanalspülungen

Bei tränenden Augen wird unter Lokalanästhesie der Tränenkanal gespült.

Abstriche

Durch einen einfachen zytologischen oder auch mikrobiellen Abstrich können entzündliche, bakterielle oder auch tumoröse Prozesse am Auge diagnostiziert werden.

Blutdruckmessung

Mittels Dopplerultraschall kann um. Beispiel bei älteren Katzen ein Bluthochdruck festgestellt werden, der gegebenenfalls zu Einblutungen in das Auge führen kann.

 

Zur konservativen Therapie von Augenerkrankungen stehen verschiedenen Augensalben und -tropfen sowie zur systemischen Behandlung Tabletten, Lösungen und Infusionen zur Verfügung. Auch das Einsetzen von Kontaktlinsen, zum Beispiel bei Hornhautverletzungen ist möglich.
Wenn eine Operation jedoch unumgänglich ist, können wir unter Zuhilfenahme verschiedener augenchirurgischer Instrumente und einem Operationsmikroskop Operationen an den Lidern, der Binde- und Nickhaut sowie der Hornhaut durchführen. Sollte das Entfernen eines Augapfels in seltenen Fällen von Nöten sein, führen wir Enukleationen durch und können gegebenenfalls auch ein „Glasauge“ (intrasklerale Prothese) einsetzen.